Ein Stück vom Himmel
befreiung

eine woche des glücks. eine woche so weit weg.

und jetzt wieder da. so nah. ich will nich´t mehr hier sein. ich will weg von hier, von allem, von allen.

die erste nacht wieder im eigenen bett. und zack. träum ich. ich weiß nicht was ich fühlen soll. es war so wunderschön und hier ist es grausam, hier bin ich alleiner denn jeh und doch genauso wie vorher. ich möchte dass diese zeit hier umgeht. schnell. 4 jahre. und dann bin ich hier raus. einfach weg hier. in mein leben, in das leben was ich bestimme, in welches nur das kommt, was ich will, was ich zulasse. ich kann mich aus leben, wenn ich so will oder so, ich kann es bestimmt. ich kann mich mit dem beschäftigen, mit dem ich will. nicht wie hier. mit kleinigkeiten, mit nichtigkeiten. diese scheiße hier auszuhalten. es ist ein warten, ein pures warten. 4 jahre. noch einmal grundschule. das ist lang. und es geht bestimmt ganz schnell. ich hoffe es so. bitte bitte. ich möchte hier weg.

ich möchte das hier alles zurück lassen. alles hinter mir. schnellst möglich und doch ohne auffallen. o man.

ich schreib mir gead die wut hier runter und merke dass ich mehr wut schon wieder nicht hab, weil ich das einfach nicht kann, ich höre musik, laut. und ich bin sauer auf alle da unten, ich hasse sie. ich will hier weg. und wnen ich dann allein bin bin ich immer noch weniger allein, weil ich mitmir bin und hier ist mir das kaum möglich

bitte mach das es schnell eght. bitte

ich schaff das. 4 jahre

wann wird mein abitur geschrieben sein?

wann kann ich hier weg?

danke fürs zuhören :-*

22.6.08 18:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de